Kramp-Karrenbauer: Bundeswehr bereit für weitere Auslandseinsätze

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) im Saarland Foto: picture alliance/Oliver Dietze/dpa

SAARLOUIS. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat am Montag bekräftigt, die Bundeswehr könne schon jetzt in neue Auslandseinsätze geschickt werden. „Wir wären auch heute in der Lage, auch zusätzliche Auslandseinsätze zu übernehmen“, sagte sie laut Nachrichtenagentur dpa bei einem Besuch der Luftlandebrigade 1 in Saarlouis. „Realistischerweise“ brauche die Bundeswehr aber bis 2031, um zehn Prozent der militärischen Fähigkeiten der Nato zu übernehmen. Bis dahin solle auch die Nato-Vorgabe, zwei Prozent des Bruttoinlandprodukts für das Militär auszugeben, erfüllt werden.

Die CDU-Chefin sprach von „ersten Informationen“, nach denen Frankreich die Bekämpfung des Terrorismus im westafrikanischen Mali „auf breitere Beine“ stellen wolle. „Wir müssen uns…..

Kommentare sind geschlossen.