EU-Book statt Facebook: Jetzt kommt das Deutschlandnetz

Öffentlich-rechtlich, mit ordentlichem Rundfunkrat, Jugendschutz und einer maßgeschneiderten Aufsicht durch das Bundesblogampelamt und die Meinungsfreiheitsschutzabteilungen der Kahane-Stiftung – son ungefähr könnte und soll sie werden, die mit Rundfunkgebühren finanzierte Facebook-Alternative aus Rundfunkgebühren, die das Machtmonopol der milliardenschweren US-Konzerne über die öffentliche Meinung in Deutschland und Europa brechen soll.

Grünen-Chef Robert Habeck und Netzpolitiker Malte Spitz verweisen in der Begründung für ihren wegweisenden Vorschlag auf Russland, das sich mit vk.com freigemacht habe vom verderbten Einfluss der us-amerikanischen Unkultur und dem Missbrauch von Daten, der….

Kommentare sind geschlossen.