US-Handlanger deklarieren Weiterführung von wechselseitiger Plünderung (OP-ED)

Die Befürchtungen haben sich bewahrheitet das das durchaus positiv zu bewertende Rapprochement zwischen Damaskus und den kurdisch dominierten Syrisch Demokratischen Kräften (SDF), von den US-Plänen in Syrien zu verbleiben untergraben wird.

Washington ist halt versiert darin seine kurdischen Stellvertreter auf nötige Distanz zu halten, und gleichzeitig Leib und Seele von ihnen abzuverlangen.

Obgleich wie oft die USA ihrem “Alliierten” aufzeigen das er nur als Kanonenfutter von Bedeutung ist, und keine politische Tragweite eingeräumt bekommt, bleiben die kurdischen Milizen dennoch auf ewig treu ergebende Diener.

Daran kann offenbar auch die niederträchtigste Zurückweisung nichts ändern, wie das jüngste Kapitel…..

Kommentare sind geschlossen.