Fridays for Future – ein Instrument global-strategischer Interessen

„Fridays for Future“ hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einer globalen Klimaschutzbewegung entwickelt. Angesichts der enormen Wucht, mit der diese bereits jetzt Forderungen an die etablierte Politik stellt, gilt es inne zu halten. Betrachtet man nämlich ähnlich große Bewegungen oder Revolutionen in der Vergangenheit, so stellt man fest, dass die Menschen dabei als Werkzeuge fremder Interessen missbraucht wurden. Könnte dies auch bei „Fridays for Future“ der Fall sein?

Kommentare sind geschlossen.