Propaganda und Post-Wahrheit

In den letzten 18 Jahren haben wir über die seltsame Entwicklung der Medien diskutiert, die immer weniger Wert auf die Fakten zu legen scheinen. Wir führen dieses Phänomen auf ihre Demokratisierung durch soziale Netzwerke zurück. Dann läge der Zusammenbruch der Nachrichtenqualität also daran, dass jetzt jede beliebige Person sich als Journalist versuchen könnte. Es wäre daher angemessen, wenn allein die Eliten das Recht hätten, zu reden. Was wäre, wenn es genau das Gegenteil wäre? Wenn die in Betracht zu ziehende Zensur nicht die Antwort auf das Phänomen wäre, sondern darin seine Kontinuität bestünde?

Propaganda

In politischen Systemen, in denen die Macht die Beteiligung des Volkes braucht, zielt Propaganda darauf ab, so viele Leute wie möglich dazu zu veranlassen, einer bestimmten Ideologie zu folgen und sie zu deren Umsetzung zu bewegen.

Die zur Überzeugung eingesetzten Methoden unterscheiden sich nicht in Abhängigkeit von ihrer guten oder bösen Absicht. Im 20. Jahrhundert wurden jedoch die Verwendung von Lügen und Wiederholungen, die Beseitigung verschiedener Standpunkte und die Verstrickung in Massenorganisationen zuerst vom britischen…..

Kommentare sind geschlossen.