China verschlimmert die Dürren in Asien

Der Drei-Schluchten-Damm in China. Bild. public domain

Zur Förderung der eigenen Landwirtschaft in trockenen Gebieten gräbt China den anderen asiatischen Staaten das Wasser ab.

Asien, pro Kopf der trockenste Kontinent der Welt, ist nach wie vor das Zentrum des Staudammbaus mit mehr als der Hälfte der 50.000 großen Staudämme weltweit. Die Hyperaktivität in Bezug auf Dämme hat allerdings lokale und internationale Streitigkeiten über die Ressourcen gemeinsamer Flüsse und Grundwasserschichten verschärft.

Die Konzentration auf Staudämme spiegelt die anhaltende Bevorzugung von Ansätzen auf der Angebotsseite wider, die eine verstärkte Nutzung der Wasserressourcen zur Folge haben, anstatt nachfrageseitige Lösungen wie intelligentes Wassermanagement und effizientere Wassernutzung zu verfolgen. Infolgedessen ist die….

Kommentare sind geschlossen.