Gedankenlesen mit EEG und KI

Russische Wissenschaftler stellen eine Technik vor, mit der sich in Echtzeit Bilder rekonstruieren lassen, die ein Mensch gerade sieht

Schon länger wird daran geforscht, dem Gehirn auf die Schliche zu kommen und aus neuronalen Aktivitätsmustern zu erkennen, an was der Mensch gerade denkt oder zumindest was er sieht. Solche Gedankenlesemaschinen sind eigentlich Übersetzungsalgorithmen, die möglichst genau reproduzieren sollen, was das Gehirn verarbeitet. Am weitesten gekommen ist man bei der visuellen Wahrnehmung, hier kennt man die beteiligten Areale und Verarbeitungsmuster ziemlich genau (Der nächste Schritt zur Gedankenlesemaschine?).

Jetzt haben russische Wissenschaftler von der Firma Neurobotics und dem Moskauer Institut für Physik und Technologie vorgeführt, dass sich mit nichtinvasivem Abgreifen der Gehirnaktivität….

Kommentare sind geschlossen.