UNFASSBAR: Arbeiten von der Wiege bis zur Bahre… jetzt sind die Karten auf dem Tisch

www.shutterstock.com, 360b, 1531419335

Die Merkel-Regierung in Deutschland verspricht stets, die Renten seien quasi sicher. Die Beiträge sind stabil (bis 2025), die Auszahlungen auch. Was danach kommt, sagte einst auch Finanzminister Olaf Scholz, wisse man noch nicht. Aber man werde es schon hinbekommen, hieß es sinngemäß. Tatsächlich hat jetzt die Bundesbank ausgesprochen, in welche Richtung es geht. Es werde schon in wenigen Jahren „Anpassungsbedarf“ geben, meinte die Zentralbank und kündigte an, wir müssten für längere Zeit als bislang arbeiten.

Hier unser Bericht zu dieser ungewollten Verlängerung.

Arbeiten fast bis zum 70. Lebensalter

„Schon seit 2020 steigt das Lebensalter, das den Eintritt in die gesetzliche Rente ermöglichen soll. Ab 2031 sollen die künftigen Rentner 67 Jahre alt sein. Dies dürfte dann jedoch immer noch nicht…..

Kommentare sind geschlossen.