Was man denkt wird kontrolliert durch ‘was man schaut’. Und ‘was man schaut’ wird durch die Elite kontrolliert

Warum glaubt man das, was man glaubt? Einige Leute haben eine wirklich solide Antwort auf diese Frage, aber ein Großteil der Bevölkerung denkt nie viel über tiefere Fragen wie diese nach. In der Tat, für die meisten Amerikaner ist es schlicht einfacher, andere für sich denken zu lassen. Heute verbringen die meisten von uns mehrere Stunden am Tag damit, Informationen über einen Bildschirm aufzunehmen, und der größte Teil der Inhalte, die uns über unsere Fernseher, Telefone, Tablets und Computer zugeführt werden, wird von der Elite kontrolliert. Und wenn du zulässt, dass jemand täglich mehrere Stunden lang Informationen in deinen Geist einspeist, wird das einen dramatischen Einfluss darauf haben, wie du die Welt siehst.

Als ich jünger war, war einer meiner Lieblingsfilme “The Matrix”, und ich denke, dass es eine wirklich gute Metapher für das ist, was heute in unserer Gesellschaft vor sich geht. Im Film wurde fast die gesamte menschliche Bevölkerung in ein System eingesteckt, das ihnen kontinuierlich eine computergenerierte Realität in den Kopf pflanzte, die überhaupt nicht real war. Später wurde mir schließlich klar, dass wir bereitwillig dasselbe mit uns selbst machen. Unsere persönlichen Interaktionen untereinander sind extrem begrenzt, aber wir “schließen” uns gerne an die riesige Matrix aus Nachrichten, Informationen und Unterhaltung an, die die Elite täglich für viele Stunden für uns konstruiert.

Nach den Zahlen, die Anfang des Jahres veröffentlicht wurden, verbringt der durchschnittliche Amerikaner jeden Tag mehr als drei Stunden mit Fernsehen und mehr als drei Stunden auf mobilen Geräten…..

Es ist offiziell: Dieses Jahr ist das erste Mal, dass die Amerikaner mehr Zeit…..

Kommentare sind geschlossen.