Unter Beschuss – NuoViso News #75

….können wir nur alles bestätigen. Es betrifft aber nicht nur YouTube auch Google, Facebook etc. Wenn wir in der Suche bei Google exakt genau die gleiche Überschrift eines Blogeintrages von unabhängigen Medien eingeben, wird dieser nicht aufgelistet.  Nicht bei allen, aber Tendenz zunehmend. Also alles was nicht NATO-Konform ist oder sonst den bei den gesteuerten Meinungsmache der Medien-Monopole abweicht wird zensiert. Daher speichert alles in den Favoriten ab, ansonsten werden die “Freien” Medien in der Dunkelheit des Web verschwinden. Nur so als Beispiel noch. Gebt mal bei Google und dann bei duckduckgo uncut-new.ch seriös oder auch allesschallundrauch.ch seriös ein. Ist es nicht erstaunlich das die Medien die NATO-Konform berichten gleich ganz oben bei Google aufgelistet werden. Solche Beispiel könnt ihr mit allen “Freien” Medien durchspielen. Teilweise erhaltet ihr erstaunliche Resultate. Übrigens die aufgelisteten Facebook-Kontos die angezeigt werden sind nicht von uns. Wir haben kein Konto auf der Datenkrake.

Mainstreammedien gegen alternative Medien. Alternative Medien gegen Mainstreammedien. Das kennen wir ja bereits zur Genüge. Neu hingegen ist die Tatsache, dass man sich teilweise auch unter den alternativen Medien gegenseitig unter Beschuss nimmt. Auch uns hat es in den letzten Tagen gleich aus beiden Lagern getroffen. Während der Deutschlandfunk die üblichen Tiraden gegen einige alternative Medien (auch uns) abließ, wurden wir auch gleich in zwei Artikeln des Rubikons angezählt. In beiden Artikeln war das Thema Klimawandel der Hauptgrund. Kein Thema wurde in den alternativen Medien jemals so kontrovers diskutiert wie dieses. Wir von NuoViso bleiben dabei, dass wir auch den sogenannten Skeptikern und Kritikern des menschengemachten Klimawandels eine Plattform bieten, da auch diese Meinungen und Ansichten einer pluralistischen Meinungsbildung dienen.

….passend noch dazu….
Wahlbeeinflussung – Google, Facebook & Co

Während man Russland, aber auch China und andere Länder gerne der Wahlbeeinflussung bezichtigt, liegt das Problem ganz woanders: Google, Facebook & Co sind es, die das tun.

Wenn man den etablierten Staats- und Konzernmedien des Westens Glauben schenken darf, sollen Russland, China, der Iran und andere Länder schon seit Jahren versuchen, sich in die Wahlen in westlichen Ländern (allen voran in den USA) einzumischen. Nun gut, angesichts dessen, dass vor allem die Amerikaner, aber auch die Europäer in Sachen Einmischung in die internen politischen Angelegenheiten anderer Länder nicht gerade……

Kommentare sind geschlossen.