Russische Satellitenbilder zeigen wie die USA syrisches Öl stehlen

Das russische Verteidigungsministerium veröffentlichte am Samstag Satellitenbilder, die zeigen wie die USA Öl Schmuggeln.

Die Fotos beweisen, wie die USA unter Schutz der US-Armee, ÖL vor und nach der Niederlage von ISIS nach Übersee geschickt geschmuggelt haben, sagte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Major General Igor Konashenkov.

“Satellitenbilder zeigten, dass das Öl aktiv gefördert und massiv zur Verarbeitung außerhalb Syriens exportiert wurde, unter dem zuverlässigen Schutz von US-Truppen, und das vor und nach der Niederlage des IS.”

So zeigt ein Bild das am 23. August aufgenommene wurde die Ölsammelstelle Tall Daman (östlich der Provinz Deir-ez-Zor) einen Stau von Tanklastwagen. “Es gab 90 Fahrzeugeinheiten, darunter 23 Tankwagen”, heißt es in dem Fotokommentar.

Nach Angaben des russischen Generals stehlen die Amerikaner in Syrien das Öl mit Hilfe von Ausrüstung, die sie selber sanktioniert haben.

“Unter dem Schutz des US-Militärs und der Mitarbeiter privaten US-Söldner werden die gefüllten Tanker von Ölfeldern in Ostsyrien in andere Länder geschmuggelt. Im Falle eines Angriffs auf eine dieser Karawanen sind Spezialeinheiten und die US-Kampfflieger sofort bereit, um sie zu schützen”, sagte er.

Konashenkov fügte hinzu, dass ein Barrel des geschmuggelten syrischen Öl auf 38 US-Dollar geschätzt wird, so dass die monatlichen Einnahmen der USA 30 Millionen US-Dollar übersteigen werden.

Am Freitag sagte Pentagon-Chef Mark Esper, dass die Vereinigten Staaten bald Schritte unternehmen würden, um die Positionen der syrische Stadt Deir ez-Zor zu stärken, um Terroristen am Zugang zu Ölfeldern zu hindern.

Laut Esper denkt Washington darüber nach, wie man Kräfte in der Region einsetzen kann, um die Sicherheit der Ölfelder zu gewährleisten.

Was Washington derzeit tut – die Förderung und Wartung des Ölfelder unter seiner militärischen Kontrolle in Ostsyrien ist nichts anderes als internationales Banditentum”! Wurde Konashenkov zitiert.

Er sagte, die Ursache für diese Aktivität “ist weit entfernt von den Idealen der Freiheit und den von Washington verkündeten Anti-Terror-Parolen”.

“Weder im Völkerrecht noch im US-Recht gibt keinen rechtlichen Zweck für US-Truppen, syrische Rohstoffe vor Syrien selbst und seinem Volk zu schützen”, sagte der Vertreter des Verteidigungsministeriums aus Russland.

Der russische General erklärte auch, dass alle Kohlenwasserstofflagerstätten in Syrien “nicht den IS-Terroristen und nicht den “amerikanischen Verteidigern” gehören, sondern ausschließlich der syrischen Arabischen Republik”.

Russian military releases satellite PHOTOS proving U.S. is stealing Syrian oil

Kommentare sind geschlossen.