Zufällige Flucht des Daesh nach Südostasien

Nach Berichten von Sputnik zieht die Terrororganisation Daesh  – nachdem sie in Syrien geschlagen wurden – in Richtung Neue Seidenstraße weiter:

“Die Gruppierung IS* (,Islamischer Staatʻ; auch Daesh) hat nach der Niederlage in Syrien wesentlich ihre Präsenz im Süd-Osten Asiens ausgeweitet”, so Schoigu. Die Anführer des Quasistaates würden deklarieren, dass die Territorien Indonesiens, Malaysias, Singapurs, der Philippinen und teilweise Thailands nun Bestandteil des Kalifats seien.

Nachdem die von den USA finanzierte, organisierte und gestützte Terrororganisation in Syrien nicht die gewünschten Erfolge “liefern” konnte, sich die USA ihren Platz an der Sonne nicht streitig machen lassen wollen, werden jetzt …..

Kommentare sind geschlossen.