Bundesregierung lieferte Waffen an Türken, Kurden und finanzierte „Terroristen“

Während Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sich nach Außen kooperativ und diplomatisch zeigte, genehmigte die Bundesregierung über Jahre umfangreiche Waffenlieferungen und Rüstungsexporte an die Türkei und Kurden im Nordirak. Doch auch Steuergelder in Millionenhöhe sollen an Islamisten und „Terroristen“ geflossen sein.

Kommentare sind geschlossen.