Migrantenkrise in Bosnien-Herzegowina vor Eskalation – Zustrom überfordert die Stadt Bihać

Migrantenkrise in Bosnien-Herzegowina vor Eskalation – Zustrom überfordert die Stadt BihaćQuelle: www.globallookpress.com

Im Nordwesten Bosnien-Herzegowinas haben Kommunen seit rund zwei Jahren damit zu kämpfen, eine stetig wachsende Zahl an Migranten zu versorgen. An der streng bewachten Grenze zu Kroatien stockt ihre Weiterreise in die EU. In einer Stadt droht die Lage nun zu eskalieren.

Seit fast zwei Jahren hat die nordwestbosnische Stadt Bihać permanent damit zu kämpfen, den Zustrom an illegalen Migranten zu bewältigen. Rund 6.000 von ihnen sollen sich nach Angaben des Bürgermeisters Šuhret Fazlić derzeit in der Stadt und umliegenden Siedlungen aufhalten. Bihać mit seinen etwa 50.000 Einwohnern liegt im Kanton Una-Sana in unmittelbarer Nähe zur kroatischen Grenze und damit zur Europäischen Union. Die Geflüchteten aus Syrien, Pakistan, Afghanistan oder dem Irak, die ohne Papiere unterwegs sind, versuchen dort, über die “grüne Grenze” in die EU zu gelangen. In den letzten Monaten ist Bihać zu einem Hotspot geworden. Hier Video und mehr……..

Kommentare sind geschlossen.