Brexit-Update – Bercow-Shenaningans – Hard Brexit wird immer wahrscheinlicher

Perverse Effekte werden in der Soziologie definiert als Handlungsfolgen, die im Widerspruch zur Handlungsabsicht stehen. Zuweilen wird auch von unbeabsichtigten Folgen der eigenen Handlung gesprochen. Wenn also ein Speaker of the House, wie es John Bercow sein will, mit allen Mitteln versucht, einen Fortschritt in der Brexit-Saga zu verhindern, um den Brexit als solchen zu verhindern und durch seine ganzen Versuche, den Brexit zu hintertreiben, die Wahrscheinlichkeit eines Hard Brexit erhöht, dann ist dies ein perverser Effekt.

Bercow hat heute, wie die ARD frohlockt, einmal mehr den Brexit hintertrieben (zumindest hat er es versucht) und die Regel aus Erskine May, dem Parlamentskodex, den wir hier erklärt haben, zu Anwendung gebracht, nach der derselbe Gegenstand nicht zweimal zur Abstimmung gestellt werden darf. Mit derselben Regel hat Bercow die vierte [!sic] Abstimmung über das von Theresa May ausgehandelte Withdrawal Agreement verhindert.

Der Fall liegt dieses Mal jedoch anders, denn über den von Johnson ausgehandelten……

….passend dazu…..
Brexit:
Das Parlament fesselt Britannien an ein gescheitertes Experiment

Der Brexit wird nicht kommen. Links oder Rechts – Lexit oder Rexit – es ist vorbei. Wird Zeit, dass man sich mit diesem Gedanken anfreundet.

Eingehegt durch das absurde Benn-Gesetz ist ein No Deal vom Tisch, Das bedeutet, dass Britannien entweder gezwungen sein wird, in der EU zu bleiben oder einen Deal zu akzeptieren, der ein Verbleib ist, nur mit einem anderen Namen.

Die Letwin Gesetzesänderung und Johnsons nicht unterschriebener Verlängerungsantrag sind nur ein morbides Theater. Unnötige Nägel in einem gut verschlossenen Sarg.

Es ist wie bei Immer Ärger mit Bernie – langweilige Charaktere, die mit einer Brexit-Leiche rumhantieren, um einen müden Witz am Leben zu halten, der von Anfang an nicht witzig war.

Das Parlament ist zu einer absurden Pantomime geworden, in der der Clown-Premierminister – nachdem seine Mehrheit absichtlich zerstört…..

Kommentare sind geschlossen.