Und wieder einmal hat sich Washington geirrt

Ron Paul war langjähriger Abgeordneter im US Kongress und US Präsidentschaftskandidat 2008 und 2012

Als Präsident Trump letzte Woche twitterte, dass „es Zeit wird, dass wir aus diesen lächerlichen, endlosen Kriegen aussteigen“ und hinzufügte, dass sich die USA aus Syrien zurückziehen werden, da bekam Washington die Panik. Plötzlich haben Republikaner, Demokraten, die Medien, die Denkpanzer und die Kriegsindustrie „die Kurden“ entdeckt und wurden zu Experten. Man erzählt uns, „die Kurden“ seien „Verbündete“, die von einem ignoranten Präsidenten Trump auf die Schlachtbank geschickt würden.

Aber das Ganze war nichts anderes als ein überparteilicher Trick, damit die Absahnerei mit dem „endlosen Krieg“ im Washingtoner Sumpf weitergehen kann.

Die Interventionisten werden alles tun um zu verhindern, dass die US-Truppen je nach Hause heimkehren, und ihre Lieblingstaktik ist die schleichende Ausweitung von Einsätzen – „Mission creep“. Präsident Trump twitterte, dass uns 2014 von Präsident Obama erzählt wurde, dass das US-Militär nur für 30 Tage nach…..

Kommentare sind geschlossen.