Öl, Militär und Nukleartechnik: Russlands Einfluss auf Afrika

Die Präsidenten Faustin Archange Touadera (Zentralafrikanische Republik) und Wladimir Putin (Russland). Bild: kremlin.ru

Russland erhöht den Einfluss auf Afrika, welches auch das Ziel anderer Großmächte ist. Dabei kann es durchaus punkten.

Praktisch alle Großmächte haben ihre Augen auf Afrika gerichtet, da die globale Bedeutung des Kontinents wächst. Bis zum Jahr 2050 wird sich die Bevölkerung verdoppeln, und es wird erwartet, dass die Wirtschaft neben dem Energieverbrauch erheblich wächst. Es sind diese Projektionen, die Russland dazu veranlasst haben, massiv in starke Beziehungen in der Region zu investieren, als das explosive Wachstum des Kontinents einsetzt. Ziel des Kremls ist es, Chinas Erfolg bei der Förderung wirtschaftlicher, diplomatischer und…..

Kommentare sind geschlossen.