Die russische Armee besetzt US-Militärstützpunkte

16. Oktober 2919 – 12:00 GMT — Die russische Armee hat Stellung auf mehreren US-Militärstützpunkten eingenommen, die von US-Streitkräften im Nordosten Syriens verlassen wurden.

Die Vorwürfe der Zusammenstöße zwischen der russischen und der syrischen Armee wurden alle bestritten. Ebenso wie die zwischen der russischen und der türkischen Armee.

In Manbisch intervenierte die russische Militärpolizei zwischen syrischen und türkischen Streitkräften.

Die türkische reguläre Armee drang in das 32 Kilometer tiefe Grenzgebiet ein, mit Ausnahme der Stadt Qamishli, wie Ankara es schon vorher angekündigt hatte.

Die Stellvertreter der türkischen Armee, meist turkmenische Milizen, die wahllos die Flagge der “Freien Syrischen Armee” oder der “Syrischen Nationalarmee” tragen, setzen ihren Kampf gegen die YPG-Kurden, hauptsächlich westlich von Rojava, fort.

Die syrische arabische Armee befreite fast das gesamte Gebiet, das von den Vereinigten Staaten besetzt war und das sie unter dem Namen Rojava verwalten durften.

Mehr als 250.000 Menschen fliehen vor den Kämpfen. Ein ununterbrochener Strom erreicht Irakisch-Kurdistan.

Es gibt keine überprüfbaren Nachrichten über die französischen Spezialeinheiten, die nicht für diese Art von Kampf ausgebildet sind.

Übersetzung
Horst Frohlich

….und noch…..
Frankreich steckt das syrische Lafarge-Werk in Brand

Am 16. Oktober 2019 steckte die Internationale Koalition die Lafarge-Fabrik in Dschalabiyeh (an der türkischen Grenze nördlich von Aleppo) in Brand, bevor die syrische arabische Armee sie in Besitz nahm.

So verschwinden die Spuren einer geheimen Operation von primärer Bedeutung.

Diese Fabrik hatte 6 Millionen Tonnen Zement an die Dschihadisten geliefert, damit sie unterirdische Befestigungen bauen und im Stande sein konnten, einen Stellungskrieg zu liefern, in Übereinstimmung mit der Strategie, die Abu Mussab, “Der Syrer”, in seinem 2004 erschienenen Buch The Umgang mit Barbarei beschrieb. In der Folge hatte die Fabrik norwegische und französische Spezialeinheiten beherbergt, die dann das Feuer legten, bevor sie flüchteten. Hier mehr…..

Kommentare sind geschlossen.