Wer salutiert, kann auch kämpfen: Türkische Nationalspieler an die Front versetzt

Paris, Ras al-Ayn (dpo) – Mehrere Spieler der türkischen Nationalmannschaft wurden heute mit sofortiger Wirkung von der türkischen Armee zwangsrekrutiert und nach Nordsyrien an die Front entsandt. Zuvor hatten sie bei EM-Qualifikationsspielen ihre Kriegsbegeisterung demonstriert, indem sie nach Toren eifrig salutierten.
“Sie haben gezeigt, dass sie lieber für ihr Vaterland kämpfen wollen, als dumm für ein paar Millionen Euro einem Ball hinterherzurennen und ein Leben im Luxus….

Kommentare sind geschlossen.