Twitter gegen Hongkong in der von den USA unterstützten Regimewechseloperation

Als Twitter Safety bekannt gab, dass es Maßnahmen gegen “Informationsoperationen” in Richtung Hongkong ergreift, hätten informierte Beobachter sofort davon ausgehen können, dass es Twitter nicht wirklich ernst damit ist, irgendetwas dergleichen zu stoppen, sondern vielmehr sicherzustellen, dass die Informationsoperation, auf deren Seite sie stehen, geschützt war, und diejenigen, die versuchten, dagegen vorzugehen, von ihrer Plattform gestrichen wurden.

Und natürlich hätten diese informierten Beobachter recht.

Die offizielle Erklärung, die auf Twitters offiziellem Blog mit dem Titel “Information operations directed to Hong Kong” (“Gegen Hongkong gerichtete Informationsoperationen”) veröffentlicht wurde, lautet:

Wir enthüllen eine bedeutende staatlich unterstützte Informationsoperation, die sich auf die Situation in Hongkong konzentriert, insbesondere auf die Protestbewegung und ihre Forderungen nach einem politischen Wandel.

Die Erklärung behauptet auch:

Diese Offenlegung betrifft 936 Konten, die aus der Volksrepublik China (VR China) stammen. Insgesamt versuchten diese bewusst und gezielt, politische Uneinigkeit in Hongkong zu stiften, einschließlich der Untergrabung der Legitimität und der politischen Positionen der Protestbewegung vor Ort. Basierend auf unseren intensiven Untersuchungen haben wir zuverlässige Beweise dafür, dass es sich um eine koordinierte, staatlich unterstützte Operation handelt. Insbesondere haben wir große Gruppen von Konten identifiziert, die sich koordiniert verhalten, um die Botschaften in Zusammenhang mit den Protesten in Hongkong zu verstärken.

Ironischerweise ist “eine koordinierte, staatlich unterstützte Operation” genau das, was die Proteste in Hongkong selbst sind.

Ausführlich dokumentierte Beweise – von denen ein Großteil…..

Kommentare sind geschlossen.