Tracking-Allianz für Online-Medien startet in der Schweiz

…kann man dem Schweizer Transatlantischem Netzwerk trauen?

In den nächsten Tagen startet die Tracking-Allianz der grossen schweizerischen Medienunternehmen in der Schweiz:

Wer Inhalte von Beobachter, Blick, Neuer Zürcher Zeitung (NZZ), Tages-Anzeiger und so weiter lesen möchte, soll sich in Zukunft auch jenseits von kostenpflichtigen Angeboten registrieren müssen.

Die beteiligten privaten Medienunternehmen CH-Media, NZZ, Ringier und Tamedia bezeichnen ihre Tracking-Allianz als Digital-Allianz oder Login-Allianz.

Die NZZ am Sonntag beschreibt das Ziel wie folgt:

«[…] Ziel ist es, in eine direkte, persönliche Beziehung mit den Leserinnen und Lesern der Angebote zu treten und ihnen personalisierte Inhalte und Werbung auszuspielen. […]»

Die Tracking-Allianz richtet sich insbesondere gegen die Werbenetzwerke von Facebook, Google und anderen ausländischen Anbietern.

Datenschutz mit «anonymisierten E-Mail-Adressen»?

Die Medienunternehmen betonen, der Datenschutz sei gewährleistet. So erklärt beispielsweise Ringier-Geschäftsführer Marc Walder, das Tracking und Targeting erfolge mit «anonymisierten E-Mail-Adressen»:

«[…] Bei den meisten Digital-­Allianz-Portalen…….

 

…..passend dazu…..

rabe-karikatur.de

Kommentare sind geschlossen.