Banken wetten auf fallenden Goldpreis

Anfang Oktober sind die Verkaufspositionen der Banken auf dem amerikanischen Goldmarkt von den jüngsten Höchstwerten zurückgekommen. Die Institute standen aber noch immer mit hohen 686 Tonnen Gold auf der Short-Seite.

Die Banken und der Goldpreis

Die Banken haben großen Einfluss auf den Goldpreis. Im amerikanischen Terminhandel nehmen sie bei den Gold-Futures häufig die Gegenpositionen der spekulativen Trader ein, handeln aber auch auf eigene Rechnung. Die aktuellen Zahlen des monatlichen Bank Participation Reports (BPR) weisen die Positionen der Banken im Futures-Handel an der COMEX per 8. Oktober…..

Kommentare sind geschlossen.