Wer steckt hinter Attacke auf den iranischen Tanker?

Am Freitag um 5:00 und um 5:20 Uhr Lokalzeit haben zwei Raketen den iranischen Tanker “SABITI” im Roten Meer vor der Küste Saudi-Arabiens getroffen. Der Tanker gehört der National Iranian Tanker Company (NITC) und befand sich ca. 90 Kilometer vom saudischen Hafen Dschidda entfernt. Kein Besatzungsmitglied wurde verletzt, aber es kam zu einem Brand und Öl lief ins Meer aus.

Die Hintermänner des Angriffs sind für die Folgen dieses gefährlichen Abenteuers verantwortlich, einschliesslich der gefährlichen Umweltverschmutzung“, sagte der Sprecher des iranischen Aussenministerium Abbas Mousavi im staatlichen Fernsehen. Er fügte hinzu, es könnte sich um einen terroristischen Angriff handeln.

Die beiden Raketen haben die Bordwand getroffen und dabei zwei Haupttanks beschädigt, was zu einem Leck führte. Der Ölverlust konnte mittlerweile gestoppt werden.

Das Schiff, früher SUSANGRID genannt, war auf dem Weg nach….

Kommentare sind geschlossen.