Anonym Gold kaufen bis 2.000 Euro: Bundesregierung antwortet!

Die Bundesregierung hat auf eine Kleine Anfrage der FPD geantwortet. Man plane mit der Herabsetzung der Erfassungsschwelle auf 2.000 Euro keine allgemeine Einschränkung anonymer Barzahlungsgeschäfte. Trotz weniger bislang erfolgter Verdachtsmeldungen fürchtet man im Gold-Handel aber „Umgehungsgeschäfte“ in Sachen Geldwäsche.

Gold, Bargeld, anonym, Grenze (Foto: Goldreporter)

Ab dem 10. Januar 2020 soll die Erfassung von Personalien beim Erwerb von Gold, Silber Platin und Co. im deutschen Edelmetallhandel bereits ab einem Kaufbetrag von 2.000 erfolgen. Das sieht ein……

Kommentare sind geschlossen.