Zuruf aus der Schweiz: „Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber“

Foto: © Sascha F. – Fotolia.com

Bei uns in der Schweiz stehen wieder einmal nationale Parlamentswahlen an. Da kommt mir jeweils dieser schöne, rhythmisch und auch sonst so stimmige Vers von den Kälbern in den Sinn, die dumm genug sind, ihre eigenen Metzger zu wählen. Man schreibt den Vers oft Bertolt Brecht zu, was aber nicht stimmt. Bloss andeutungsweise kommt Brecht in einem anderen Gedicht auf die zum Schlacht­hof trottenden Kälber zu sprechen. Der Vers scheint älter zu sein als Brecht. Eine frühe Fundstelle fin­det sich offenbar in der Schweiz, als im Jahr 1874 bei der Volkswahl der Zürcher Steuerkommission ein anonymer Wähler diesen Vers auf seinen Stimmzettel schrieb, was man alsbald amüsiert in den Zei­tungen berichtete. Das war die Zeit, als man in der Schweiz über solche Dinge noch lachen konnte, als die…..

Kommentare sind geschlossen.