Schweigen zur Folter Spenden für Julian Assange

Assange? Julian Assange wird in den üblichen Medien beschwiegen. Ach, säße er doch in China in Haft statt in Großbritannien, dann wäre ihm ein Platz in deutschen Medien gewiss. Assange ist Journalist. Einer von der Sorte, die den feigen Medienleuten von Tagesschau bis BILD-Zeitung ein Gräuel ist: In ihm erkennen sie jenen Mut, den sie nicht aufbringen. Jene Tapferkeit, die sie nie hatten. Jene Ehrlichkeit, von der sie nicht mal zu träumen wagen. Dieser Mann ist, seit er die faktische Haft in der ecuadorianische Botschaft verlassen mußte, in Isolationshaft, im Hochsicherheitstrakt eines englischen Militärgefängnisses: Nur einmal im Monat darf er für zwei Stunden besucht werden. Diese Form der Haft ist Folter. Sie führt zu erheblicher Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit des vegetativen Nervensystems, zu erheblichen Störungen im Hormonhaushalt und zur Beeinträchtigung von Organfunktionen. Man will Julian Assange brechen.

Das angebliche Verbrechen des Julian Assange: Er hat unter anderem Militär….

Kommentare sind geschlossen.