Der Nationalrat lässt den Tier- und Artenschutz im Stich

Eine Auswertung der 16 wichtigsten Abstimmungen des Nationalrates der 50. Legislatur zeigt, dass es Anliegen im Bereich Tier- und Artenschutz schwer hatten. Die grosse Kammer lehnte die meisten Tierschutzbegehren ab oder befürwortete gar Verschlechterungen. Daraus lässt sich eine klare Wahlempfehlung ableiten.

Der Nationalrat hat sich seit der Wintersession 2015 zu 16 wichtigen Tier- und Artenschutzanliegen geäussert (siehe Übersicht in Anhang 1). Diese Abstimmungen erfolgten aufgrund von Motionen und parlamentarischer Initiativen aus dem Parlament, aufgrund kantonaler Initiativen, Gesetzesvorlagen des…..

Kommentare sind geschlossen.