Gegen das Vergessen – Völkerrechtsverbrechen der Wertegemeinschaft

Kriege werden leider im Bewusstsein der Menschen zu schnell abgehakt. Nicht nur diese selbst, sondern auch die Lügen, die in den Krieg führten. Auf dieses “Aus dem Auge aus dem Sinn” – einem sehr natürlichen Verhalten – bauen jene auf, die den Krieg als Mittel zur Interessenumsetzung favorisieren. Die heutigen Konflikte im Nahen Osten sind wesentlich durch den von der “Koalition der Willigen” (i), unter Führung der USA  losgetretenen verbrecherischen Angriffskrieg gegen den Irak begründet.


Im Mai 2003 veröffentlichte Alain Gresh einen Essay bei Le Monde diplomatique. Der Krieg gegen das durch westliche Medien zur vermeintlichen Gefahr für den gesamten Globus hoch gepuschte Irak unter Führung von Saddam Hussein artete in ein Tontaubenschießen aus – leider auf Menschen – und war nach gerade einmal sechs Wochen beendet. Die Lügen von den Massenvernichtungswaffen des Irak waren nicht die Einzigen, aber wir sollten uns vor allem an sie erinnern, wenn heutzutage nach der gleiche…..

Kommentare sind geschlossen.