Nicht der Brexit ist David Camerons Vermächtnis – sondern Libyen

Die völlige Nichtbeachtung der apokalyptischen Zerstörung des meist entwickelten Landes in Afrika ist ein Verbrechen der Massenmedien

von Kit Knightly, 01.10.2019 (zahlreiche weitere Links im Original!)

Nach dem starken Mann mit dem Dolch folgt der schwachen Mann mit dem Schwamm.“ – Lord Acton

David Cameron hat ein Buch geschrieben. Vielleicht habt ihr davon gehört. Es wird viel darüber berichtet. Die BBC brachte gleichzeitig eine rückblickende Dokumentation über Cameron, der Guardian veröffentlichte eine Buchbesprechung, eine Kritik der Dokumentation und es gab ein Interview mit Cameron persönlich.

Ach ja, und dann noch einen Artikel darüber, dass sich das Buch schlechter verkauft als die Biografie von Blair.

Natürlich geht es nur darum, dass Journalisten Nachrichten verkünden, schon klar.

Es hat überhaupt nichts damit zu tun, dass eine Verkaufsstrategie als „laufende Ereignisse“ getarnt wird.

Wenn ihr etwas anderes gedacht habt, dann schämt euch.

Natürlich wird immer viel über das „Vermächtnis“ geredet, wenn…..

Kommentare sind geschlossen.