Die CRS ist eine “Denkfabrik” des Kongresses mit rund 700 Mitarbeitern

Dokument wurde von Wikileaks vom United States Congressional Research Service bezogen.

Die CRS ist eine “Denkfabrik” des Kongresses mit rund 700 Mitarbeitern. Berichte von Mitgliedern des Kongresses zu aktuellen politischen Themen werden in Auftrag gegeben. Trotz der CRS-Kosten für den Steuerzahler von über 100 Mio. USD pro Jahr werden die elektronischen Archive der Öffentlichkeit aus politischen Gründen nicht zugänglich gemacht.

Einzelne Mitglieder des Kongresses werden spezifische CRS-Berichte veröffentlichen, wenn sie glauben, dass dies sie politisch unterstützt, aber die CRS-Archive als Ganzes sind für den öffentlichen Zugriff gesperrt.

Dieser Bericht wurde von Wikileaks-Mitarbeitern von CRS-Computern abgerufen, auf die nur von Kongressbüros zugegriffen werden kann.

Der Link hier….vielleicht hat jemand Lust einige Dokumente zu sichten und zu übersetzten.

Kommentare sind geschlossen.