Der neue Kinderkreuzzug?Das russische Fernsehen über den Greta-Hype

Nachdem Greta in Russland lange kein Thema war, wird sie auch langsam in Russland bekannt. Allerdings gibt es keine Schulstreiks und FfF-Hüpfer, es gibt stattdessen eine sehr kritische Berichterstattung, wie man sie sich auch von den angeblich kritischen, deutschen „Qualitätsmedien“ wünschen würde.

Ich habe vor einigen Monaten darüber berichtet, dass in Russland – während in Deutschland bereits der Greta-Hype in vollem Gange war – keinerlei Medienberichte über Greta gegeben hat. Inzwischen ist das Medienphänomen Greta Thunberg aber auch für die russischen Medien unübersehbar geworden. Allerdings unterscheidet sich die Berichterstattung doch sehr von dem, was man im Westen so hört, sieht und liest.

In Russland ist den Medien klar, dass das Mädchen ausgenutzt wird…..

….passend dazu…..
Das russische Fernsehen über die Proteste in Hongkong und Parallelen zum Maidan

In der Sendung „Nachrichten der Woche“ hat das russische Fernsehen einen Korrespondentenbericht aus Hongkong gezeigt, der die Situation ganz anders darstellt, als sie in den deutschen Medien verbreitet wird.

Da ich es interessant finde, auch mal eine andere Meinung dazu zu lesen, habe ich den Bericht des russischen Fernsehens übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Im chinesischen Hongkong gibt es schon viele Wochen Proteste. Tatsächlich haben schon alle vergessen, womit es begann. Zuerst war der Grund der Mord eines Mannes an seiner Freundin und Chinas…..

Kommentare sind geschlossen.