Überfällige Entspannungspolitik mit Russland einleiten

Nach der Entlassung des fanatischen US-Sicherheitsberaters Bolton werden große Hoffnungen daran gesetzt, dass das Weiße Haus mit dem Kreml zukünftig gut und eng zusammenarbeitet. Diese erwartete notwendige enge Kooperation zwischen den USA und Russland betrifft den Fortschritt der Infrastruktur Russlands wie auch den Aufbau Syriens, aber vor allem den Erhalt des Weltfriedens. Die EU sollte, was Russland betrifft, ihre dumme kontraproduktive Haltung eines Spökenkiekers beenden und endlich den Weg zu konstruktiven Beziehungen zu Russland einschlagen, indem sie zuerst die ungerechten Sanktionen gegen Moskau aufhebt. Die Aufhebung der Sanktionen gegen Russland und die Normalisierung der Beziehungen mit Moskau ist längst prioritär. Mit einem Wort, eine längst überfällige…..

Kommentare sind geschlossen.