Diese Parlamentarier gaben sich trotz roter Zahlen +47,5% mehr Lohn und kürzten die Sozialhilfe um -10%

Smiley Dollar Geld Lachen

Die Grossräte in Bern gaben sich in der Vergangenheit selber einen massiv höheren Lohn, trotz tiefroter Zahlen – und beschlossen beinahe im selben Atemzug grosse Einsparungen bei den ärmsten Bevölkerungsschichten im Bereich der Sozialhilfe-Leistungen. Das sind die Verantwortlichen Parteien und Politiker …

Die Mitglieder des Bernischen Grossen Rates hebten ihren eigenen Lohn um +47,5%. Die Entschädigung stieg für jeden Grossrat und jede Grossrätin von 16’000 auf 23’600 Franken – für ein 25-30%-Arbeitspensum. Ausserdem sprach derselbe Grossrat Sozialhilfe-Kürzungen in der Höhe von rund 20 Millionen Franken (-10%) aus.

Der Artikel und die Ereignisse…..

Kommentare sind geschlossen.