Starmoderator Solowjow sieht hinter Greta Thunberg wirtschaftliche Interessen

russland.NEWSDer Fernsehmoderator Wladimir Solowjow kommentierte die Aktivitäten der 16-jährigen schwedischen Umweltaktivistin Greta Thunberg. Ihm zufolge handelt es sich um ein Projekt, hinter dem kommerzielle Interessen stehen. „Es ist offensichtlich, dass Greta ein Projekt ist und die öffentliche Meinung manipuliert wird. Bald werden wir sehen, wessen Interessen dahinterstehen“, schrieb Solowjow in seinem Telegram-Kanal.

Solowjow erreichte ab 2002 breite Bekanntheit, als er anfing, die Fernsehsendung „Zweikampf“ zu moderieren. Seit 2012 moderiert Wladimir Solowjow auf dem Sender Rossija1 jeden Sonntag eine politische Late-Night-Talkshow, die in der russischen Bevölkerung einen hohen Bekanntheitsgrad besitzt.

Der Journalist prognostiziert, dass Thunberg bald angeben wird, welche Technologien sauber sind, „und es wird sich zufällig herausstellen, dass es bestimmte Unternehmen gibt, die bereits…..

Kommentare sind geschlossen.