UN-Generalversammlung: Erdoğan attackiert Israel – Netanjahu antwortet per Videonachricht

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan brachte gestern für seine Rede vor der UN-Generalversammlung eine Pappkarte mit der Darstellung, wie Israel palästinensische Gebiete übernahm, mit. “Das palästinensische Gebiet unter israelischer Besatzung ist zu einem der herausragendsten Orte der Ungerechtigkeit geworden”, sagte er. Der israelische Premierminister Netanjahu reagierte bereits auf Erdoğans Worte und warf diesem vor, zu lügen und Kurden “abzuschlachten”.

Als Erdoğan seine mitgebrachte Pappkarte in die Höhe hielt, fragte er: “Wo beginnt und endet das Land Israel?” Die Karte zeigt, wie Israel sich seit 1948 bis heute ausgedehnt hat. “Heute … gibt es kaum noch eine palästinensische Präsenz. Das ganze Land gehört Israel”, sagte er. “Aber würde es Israel genügen? Nein, Israel ist immer noch bereit, das restliche Land zu übernehmen.”

Kommentare sind geschlossen.