NATO-Manöver Marine gegen Moskau

Korvette_Braunschwei_58947790.jpgDanny Gohlke/dpa

Unter deutscher Führung hat am Dienstag – 80 Jahre nachdem Soldaten der deutschen Wehrmacht Polen überfallen und den Zweiten Weltkrieg entfesselt haben – in der Ostsee das gegen Russland gerichtete Marine-Herbstmanöver »Northern Coasts« (Nördliche Küsten) begonnen. Um die 3.000 Soldaten aus 18 Staaten werden dabei in den nächsten zwei Wochen die »Sicherung der Seewege« zwischen Kiel und der dänischen Insel Bornholm üben. Das Manöverszenario geht davon aus, dass ein Ostseeanrainer territoriale Ansprüche auf eine Insel eines anderen Anrainers geltend macht und deshalb zu deren Schutz ein Marineeinsatz eingeleitet wird. Da alle Ostseestaaten bis auf Russland an der Übung teilnehmen, kann es sich bei den fiktiven feindlichen Inselbesatzern lediglich um imaginierte russische….

Kommentare sind geschlossen.