Der ultimative Enthüllungsbericht zu den Verbindungen zwischen den Clintons und Epstein

Die Massenmedien versuchen den Fall Jeffrey Epstein so schnell wie möglich zu vergessen, denn oberflächlich betrachtet hatte Bill Clinton genauso viel mit Epstein zu tun wie Donald Trump. Die neurechten “alternativen” Medien verwiesen auf die Clintons und die sogenannten Clinton-Morde, ohne das gewaltige Netzwerk aufzudecken, das in beide Parteien hineinreicht und viele einflussreiche Personen beinhaltet. Eine fast unbekannte Reporterin namens Whitney Webb stellte alle anderen Medien in den Schatten mit einer Artikelserie namens “Too Big To Fail”, deren vierter Teil nun endlich erschienen ist und sich um die Clintons dreht.

Bill Clinton verpatzt Iran-Contra und Epstein war beteiligt am Umzug nach Ohio

Die Beteiligung der Clintons im Iran-Contra-Skandal drehte sich um die verdeckten Aktivitäten am Arkansas’ Mena Airport, an denen die CIA-Frontfirma Southern Air Transport beteiligt war, während Clinton Gouverneur war. Nur wenige Jahre nach der Amtseinführung Clintons als US-Präsident spielten Leslie Wexner und Jeffrey Epstein eine wichtige Rolle bei der Verlagerung der Firma Southern Air Transport nach Columbus, Ohio, was zu Bedenken unter den führenden Beamten von Ohio führte, dass beide Männer nicht nur mit der CIA arbeiteten, sondern dass Wexner’s Firma, The Limited, versucht haben könnte, die mit der CIA verbundene Fluggesellschaft für Schmuggel zu nutzen.

Während desselben Zeitraums hatte Epstein bereits enge Verbindungen zu wichtigen Beamten des Weißen……

Kommentare sind geschlossen.