Transatlantische Medien mischen sich offen in US-gewollte “Proteste“ in Hong Kong und Moskau ein!

Der US-Sender CNN gibt offen “Empfehlungen“ heraus, wie sich die von Großbritannien und USA gestützten anti-chinesischen Protestler in Hong Kong (China) “kleiden“ & ausrüsten sollen, um quasi länger gegen die Polizei “widerstehen“ zu können, also der Polizei zu widersetzen.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

So eine “Empfehlung“ bei gewaltsamen Protesten (wie in Hong Kong) in den USA gegen die US-Poizei ist eigentlich eine Straftat bzw. Verhelfen zu einer Straftat. Gegen China und Hong Kong Polizei aber scheinen den transatlantischen Medien & Politik jede Mittel recht zu sein, so wie es aussieht. Eine derart direkte “Empfehlung“ von chinesischen oder russischen Medien an US-Protestler – und das Geschrei ist groß bezüglich einer dreisten Einmischung in Innere Angelegenheiten usw.

Quelle:CNN: Hong Kong protests enter 11th consecutive weekend

Foto-2 zeigt den von der US-Regierung staatsfinanzierten US-Medium “Voice of America“ in der russischen Version, die erneut die Marschrute der anberaumpten Proteste der US-gestützten “Oppositionellen“ in Moskau publizieren, mit allen Hinweisen “wo und wann man sich genau trifft“ und “was man tun soll“. Eine klare und dreiste Einmischung in Innere Angelegenheiten der Russischen Föderation.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Menschenmasse und Text

Quelle: Voice of America   Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Kommentare sind geschlossen.