Seelencode: Befreiung von Ahnenthemen und Seelenverträgen

Kurze Zusammenfassung des Inhalts der Sendung
Der Seelencode ist eine Methode zur Auflösung von belastenden Lebens- und Ahnenthemen, die von Karl Oberhauser und Silvia Scherzinger entwickelt und mit Erfolg angewendet wird.

Das Ziel des Lebens ist, sein Seelenpotential zu entfalten und seine Seelenbestimmung zu leben. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist, sich von Seelenprägungen zu befreien, die uns an der Entfaltung des Seelenpotentials hindern.
Jeder Mensch nimmt eine Seelenprägung aus vergangenen Leben und aus seiner Ahnenfamilie mit in dieses Leben. Die Seelenprägung besteht aus förderlichen und blockierenden Erfahrungen und Gefühlen, aus ungelösten Ahnenthemen und aus karmischen Prägungen bzw. Seelenverträgen.
Der Seelencode ermöglicht es, hemmende Seelenprägungen (blockierende Erfahrungen) sowie Ahnen- und Seelenverträge aufzudecken und aufzulösen, damit sich das eigene Seelenpotential entfalten kann. Wenn das eigene Seelenpotential nicht enfaltet und die eigene Seelenbestimmung nicht gelebt werden kann, dann klopft die Seele immer wieder an die Türe, um sich mit ihrem Anliegen bemerkbar zu machen.
Wenn diese Signale der Seele nicht gehört werden, dann erhalten die hemmenden Seelenprägungen und die Ahnen- und Seelenverträge immer mehr Raum und im schlimmsten Fall kommt es zu Krankheiten (z.B. Depressionen, Ängste, Minderwertigkeits- und Schuldgefühle, medizinisch nicht erklärbare körperliche Symptome usw). Hemmende Seelenprägungen sind die Ursache für vielerei Beschwerden oder belastende Lebensthemen, die aufgelöst werden können, damit wieder ein zufriedenes, befreites und erfülltes Leben möglich ist.

Kommentare sind geschlossen.