Das ist nicht normal: 20 Große Beben in Kalifornien innerhalb 24 Stunden

Innerhalb von 24 Stunden haben sich im südlichen Kalifornien gleich 20 starke Erdbeben ereignet. Das ist nicht normal.

Erst vor wenigen Tagen erlebte das südliche Kalifornien zwei der schwersten Erdbeben seit Dekaden. Glücklicherweise ereigneten sie sich in einem dünn besiedelten Gebiet, so dass die Schäden überschaubar waren. Aber die Erde kommt dort trotzdem nicht zur Ruhe. Innerhalb von nur 24 Stunden ereigneten sich zwanzig starke Erdbeben in der Region.

Tatsächlich schließt sich jetzt Nordkalifornien der Partei an. Am Dienstag waren die Bewohner von San Francisco zutiefst alarmiert, als ein Erdbeben der Stärke 4,3 Gebäude in der gesamten Region erschütterte. Zum Glück wurde nicht viel Schaden angerichtet, aber es ist lange her, dass Kalifornien über einen so langen Zeitraum von so vielen schweren Erdbeben heimgesucht wurde. Laut USGS gab es im Bundesstaat Kalifornien in den letzten 24 Stunden 20 Erdbeben der Stärke 3,0 oder mehr. Natürlich versichern uns die meisten „Experten“, dass sich all diese seismischen Aktivitäten bald legen werden, aber was ist, wenn sie falsch liegen?

Erdbebenschwarm in Kalifornien. Stand 17. Juli 2019

Denn ein 4,5er traf erneut die Gegend um Ridgecrest, die vor wenigen Tagen von den zwei schwersten Erdbeben seit Jahrzehnten getroffen wurde. Nun fragen sich die Leute: war dies ein Nachbeben oder kommt da noch was Größeres auf sie zu? Immerhin haben alleine Kalifornien und Nevade in den letzen Tagen fast 8.600 Erdbeben erlebt. Die meisten davon waren zwar sehr schwach, doch die seismische Aktivität ist sehr hoch.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Kalifornien dermaßen stark durchgerüttelt wird, dass die Erde sich verflüssigt und die Infrastruktur zerbröselt.

This Isn’t Normal: 20 Large Quakes Have Hit California Within The Last 24 Hours

Kommentare sind geschlossen.