Mexiko: Inhaftierte Indigene im Hungerstreik gegen Menschenrechtsverletzungen

Aufruf, die Petition zur Freilassung zu unterzeichnen. Das Bild zeigt Juan de la Cruz Ruiz, einen der StreikendenQuelle: @CdhFrayba

Seit fast vier Monaten streiken Indigene der Tzotzil-Maya in verschiedenen Gefängnissen in Chiapas. Sie beklagen mehrfache Verstöße gegen die Menschenrechte: Folter, menschenunwürdige Behandlung, Erniedrigungen während ihrer Inhaftierung sowie Freiheitsentzug.

Der Streik steht unter dem Motto “Freiheit oder Tod” und verdeutlicht die klare Absicht der Gefangenen, die Situation…..

Kommentare sind geschlossen.