Türkei – Sind die Weichen gestellt? – Sedat Erbay

freiesicht

Nicht nur Erdogan sieht in Imamoglu, der die Wahlen in Istanbul gewonnen hatte, als seinen Konkurrenten, sondern viele andere Analysten der Türkei auch. Für Erdogan ist er eine ernsthafte Bedrohung geworden, der den Untergang seiner einleitet. Seine persönliche Zukunft war Erdogan wichtiger, als die Zukunft seiner Partei und die des Landes. Deshalb hat er entschieden, die Wahlen in Istanbul zu annullieren und diese durch die den Wahlbehörde verkünden zu lassen. Mit dieser Entscheidung machte er aus Imamoglu einen ersthaften Konkurrenten. Seine Gefolgschaft sowie die Mitglieder seine AKP sehen den nahenden bitteren Ende entgegen. Sie könnten bei einer Abwahl von Erdogan bei der nächsten -möglicher weise vorgezogenen- Präsidentschaftswahlen in der Türkei glimpflich davon kommen, im Gegensatz zu Erdogan. Es werden mehrere Prozesse, neben den vier, seit Jahren wegen seiner Immunität eingefrorenen Prozesse, gegen ihn und einige seiner Freunde eröffnet. Der Rest der AKP kann ihre Zukunft nicht befürchten. Deshalb werden sie ihre Hand nicht für Erdogan ins Feuer legen.

Die Wahlen am 23.06.2019 in Istanbul wird Erdogan möglicherweise…..

Kommentare sind geschlossen.