Die US-Meisterweber der Falschen Flagge verwenden abgenutztes Material

Ein gestelltes Bild der “Weißen Helme” zum angeblichen Giftgasangriff in Douma. (nachträglich verpixelt)

Absurder kann es nicht werden. Die Regierung Trump wirft den syrischen Regierungstruppen vor,  – angeblich – erneut international verbotene chemische Waffen gegen Zivilisten einzusetzen

Die USA haben keine Beweise für ihre Anschuldigungen vorgelegt. Diesmal scheint das „Material“ aufgebraucht zu sein, da es sich nur auf die bombastische Behauptung und das zweifelhafte „Wort“ Washingtons stützt. Ja, so verzweifelt ist der Meister der Falschen Flaggen geworden. „Es ist, weil, ähm, wir sagen es ist.“

Die amerikanischen Behauptungen kommen gerade, als die syrisch-arabische Armee und ihr russischer Verbündeter das Land von der letzten gegen die Regierung gerichteten Festung im Nordosten der Provinz Idlib befreien. Das sind keine kuscheligen „gemäßigten Rebellen“, wie es die westlichen Medien glauben machen. Sie sind dem barbarischen, international verbotenen Al-Qaida-Netzwerk und unzähligen Ablegern angeschlossen. Die Terroristen, die angeblich den 11. September durchgeführt haben und gegen die die USA angeblich seit zwei Jahrzehnten Krieg führen.

Darüber hinaus wurde die syrisch-russische Offensive ins Leben gerufen, weil die….

Kommentare sind geschlossen.