Kriegsvorbereitungen gegen Iran: USA ziehen Botschaftspersonal aus Irak ab

Bildergebnis für us bases around iran

Washington hat die militärischen Spannungen im Persischen Golf erneut verschärft, indem es den Abzug von fast allen Mitarbeitern der Botschaft in Bagdad und dem Konsulat in Erbil, der faktischen Hauptstadt der irakischen Kurdenregion, anordnete.

Ein Sprecher des US-Außenministeriums erklärte am Mittwoch, die drastische Maßnahme sei eine Reaktion auf „die verschärfte Bedrohungslage im Irak“. Er nannte jedoch keine Details über die angebliche Gefahr.

Die USA haben in der Region massiv militärisch aufgerüstet, angeblich als Reaktion auf eine Bedrohung durch den Iran oder so genannte „Stellvertreterkräfte“ des Iran in den verschiedenen schiitischen Milizen. Dazu zählen die „Volksmobilmachungseinheiten“, die im Irak für den Kampf gegen den IS gebildet und danach in die irakischen Sicherheitskräfte integriert wurden, die Hisbollah-Bewegung im Libanon und die Huthi-Rebellen im Jemen.

Ein Sprecher des Außenministeriums erklärte am Mittwoch gegenüber CNN:….

Kommentare sind geschlossen.