Willkommen in der Welt der Bullshit-Jobs

Über Arbeit, die eigentlich niemand braucht – aber allen schadet.
Bildergebnis für Willkommen in der Welt der Bullshit-Jobsechnologien wurden genutzt, um uns noch mehr arbeiten zu lassen. Dafür waren eine Menge nutzlose Arbeitsplätze nötig. (Foto: WikimediaCommons)
John Maynard Keynes machte im Jahr 1930 eine Prophezeiung: Bis zum Ende des Jahrhunderts sei die Technik so weit fortgeschritten, dass Länder wie Grossbritannien oder die Vereinigten Staaten eine 15-Stunden-Woche erreicht haben. Es gibt allen Grund zu glauben, dass er Recht hatte. Technologisch sind wir nämlich bestens gewappnet. Trotzdem hat sich die Prophezeiung nicht erfüllt. Im Gegenteil: Technologien wurden dafür genutzt, uns noch mehr arbeiten zu lassen. Dazu mussten Arbeitsplätze geschaffen werden, die eigentlich nutzlos sind. Heute verbringen viele Menschen ihr ganzes Arbeitsleben mit Aufgaben, von denen sie heimlich glauben, dass sie nicht unbedingt getan werden müssen. Der moralische und seelische Schaden, der dadurch entsteht, wiegt schwer. Er ist eine Narbe in….

Kommentare sind geschlossen.