Allein SpaceX will 12.000 Satelliten in eine Umlaufbahn bringen

Symbolische Darstellung des Weltraumschrotts, der die Erde auf LEO umkreist. Das ließe sich auch als Darstellung der Zigtausenden Satelliten sehen, die in den nächsten Jahren in eine Umlaufbahn gebracht werden sollen. Bild: Nasa

US-Konzerne wollen Zigtausende Satelliten mit Hunderten von Raketenstarts für schnellen 5G-Internetzugang in erdnahe Umlaufbahnen bringen – und den Planeten mit Müll einschließen?

Im Februar des vergangenen Jahres hat SpaceX mit einer Falcon-9-Rakete zwei 400 kg StarLink-Satelliten zum Testen in eine Umlaufbahn in Höhe von 500 km gebracht. Elon Musk will mit StarLink ein nicht geostationäres Satellitensystem für eine weltweite Abdeckung für einen schnellen 5G-Internetzugang einrichten. Alles soll ganz schnell gehen, um als erster am Start zu sein. Schon dieses Jahr sollen die ersten Satelliten für das System in die vorgesehene Umlaufbahn gebracht werden, bis 2025 soll das Netz vollständig sein. Das bedeutet, dass dann 12.000 Satelliten mehr im Weltraum sein sollen.

Am 15. Mai soll als Startschuss SpaceX mit einer Falcon-9-Rakete 60 Testsatelliten für StarLink in die Umlaufbahn bringen.

Schon im März hat die FCC, die für die USA zuständige Behörde, SpaceX…..

Kommentare sind geschlossen.