Schlüsselfertige Tyrannei auf den Straßen von Washington

Gerry Condon, Präsident von Veterans For Peace, wurde am Mittwochabend blutverschmiert “zu Boden gebracht”, weil er versucht hatte, den Menschen in der venezolanischen Botschaft in Washington Essen zu bringen. Die Aktivisten im Gebäude, von denen einige mit Erlaubnis der venezolanischen Regierung seit Wochen in der Botschaft leben, schützen das Gelände vor Demonstranten, die den selbsternannten Präsidenten Juan Guaido unterstützen.

Von einem halben Dutzend Bullen gealtsam auf den Zement geschmettert.

Mit der Zustimmung der Washingtoner Polizei und des Secret Service konnten die Demonstranten verhindern, dass Lebensmittel in die Botschaft gelangen. Am Mittwochabend wurde der Strom zum Gebäude unterbrochen. Ein Aktivist, der einen Laib Brot vor ein Fenster wirft, wurde Anfang…..

Kommentare sind geschlossen.