Die unwillkommenen Deutschen – Der Mythos von der „Willkommenskultur“ deutscher Vertriebener nach 1945!

Quelle: Bundesarchiv/Wikimedia.commons

Politiker sprechen angesichts der Massenzuwanderung von der Rückbesinnung auf die Willkommenskultur deutscher Vertriebener nach 1945!
Doch das ist ein Mythos!
Eine Lüge!

Die Flüchtlingsdebatte innerhalb der EU um die Aufnahmequoten, die Fluchtbekämpfung, die Fluchtrouten und offene oder geschlossene Grenzen ist auch 2019 noch immer nicht beendet. Ganz im Gegenteil.

Auch die Diskussionen in Deutschland über die horrenden Kosten für die über 1,5 Millionen Flüchtlinge, die seit 2015 ins Land gekommen sind, ebbt angesichts knapper Steuergelder und sinkender Konjunktur gerade vor der Europawahl nicht ab.

Vielfach wird von deutschen Politikern aller Parteiencoleur darauf hingewiesen, dass hierzulande schon einmal Millionen von Flüchtlingen aufgenommen worden sind.

Gemeint sind jene rund 14 Millionen Vertriebenen aus den Ostgebieten nach Ende des Zweiten Weltkriegs.

Bereits Ende November 2014 forderte der (inzwischen verstorbene) …..

Kommentare sind geschlossen.