Sri Lanka: Der US-Saudische Terror nimmt Chinas Verbündete ins Visier

Wie vorhergesagt, stehen die Explosionen am den Osterfeiertagen in Sri Lanka, bei denen Hunderte getötet und Hunderte verletzt wurden, mit dem sogenannten “Islamischen Staat” (ISIS) in Verbindung.

Die US-Botschafterin in Sri Lanka, Alaina Teplitz, hat öffentlich behauptet, dass höchstwahrscheinlich ausländische Gruppen hinter den Anschlägen stehen. Reuters berichtet in einem Artikel mit dem Titel “US-Botschafterin: Ausländische Gruppen stehen wahrscheinlich hinter den Angriffen auf Sri Lanka“:

„Das Ausmaß und die Raffinesse der Angriffe am Ostersonntag auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka deuten auf die Beteiligung einer externen Gruppe wie dem Islamischen Staat hin, sagte die US-Botschafterin am Mittwoch, während die Zahl der Todesopfer auf 359 stieg.“

ISIS selbst hat später auch die Verantwortung für die Angriffe übernommen. Die Washington Post selbst behauptet in einem Artikel mit dem Titel “Sri Lankas Osterbombenanschläge, für die ISIS die Verantwortung übernahm, zeigen, dass die Gruppe immer noch Einfluss hat, obwohl ihr Kalifat weg ist”:

„Am Dienstag tauchte ein Video des mutmaßlichen Anführers der Angriffe und von sieben Anhängern auf, deren Gesichter von Tüchern verdeckt wurden und die dem Islamischen Staat und seinem Führer Abu Bakr al-Baghdadi die Treue schworen. Der Islamische Staat gab auch ein formelles Kommuniqué heraus, in dem er die Verantwortung für die Angriffe bekräftigte, die sich gegen Christen und “Koalitionsländer” richteten.“

In den diplomatischen Äußerungen der USA und den westlichen Medienberichten wird die Gründung von ISIS nirgends erwähnt. Weder werden seine staatlichen Sponsoren oder gar das Eingeständnis westlicher Geheimdienste selbst und die Rolle Washingtons und seiner……

Kommentare sind geschlossen.