Syrien – Kriegsbericht vom 29. April 2019: Russische und syrische Kräfte machen Milizen in Idlib die Hölle heiß

ISIS und al-Qaida haben die jüngste Pause der Antiterroroperationen in Syrien zur Neugruppierung und Ausweitung ihrer Aktivitäten genutzt.

Während der vergangenen zwei Wochen haben in der Wüste zwischen Homs und Deir ez-Zor operierende ISIS-Zellen etliche erfolgreiche Angriffe gegen Stellungen der Arabisch Syrischen Armee (SAA) und ihre Verbündeten geführt. Hierbei sind mindestens zwei Dutzend Regierungssoldaten getötet und etliche Fahrzeuge von den Terroristen des ISIS zerstört oder erbeutet worden. Die mit dem ISIS verbundene Nachrichtenagentur Amaq hat eine Reihe von Photos veröffentlicht, welche die Erfolge der Terrorgruppe in der Region zeigen.

Die ausgedehnten Aktivitäten des ISIS in der Wüste zwischen Homs und Deir …..

Kommentare sind geschlossen.